Sie benötigen einen Termin? Jetzt vereinbaren...

Rudolf Huß­lein wird neuer SWW-Geschäftsführer

Rudolf Huß­lein wird neuer Geschäfts­führer der SWW

Wenn Rudolf Huß­lein Anfang Januar 2023 seinen Job als neuer Geschäfts­führer der Stadt­werke Wall­dürn GmbH antritt, geschieht das mitten in der Ener­gie­krise. Obwohl der Start für seine Auf­gaben hätte leichter aus­fallen können, kommt der 47-jäh­rige hoch moti­viert in die Wall­fahrts­stadt Walldürn.

(pm) Wall­dürn. Zum Jah­res­be­ginn wird Rudolf Huß­lein der neue allei­nige Geschäfts­führer der Stadt­werke Wall­dürn GmbH. Damit löst Rudolf Huß­lein seinen Vor­gänger Tobias Hagen­meyer ab, wel­cher sich nach fünf Jahren in Wall­dürn nun beruf­lich verändert.
„Die aktu­ellen Rah­men­be­din­gungen sind für unsere Stadt­werke her­aus­for­dernd. Unser Auf­sichtsrat ist über­zeugt, dass wir mit Herrn Huß­lein eine enga­gierte und kom­pe­tente Person gefunden haben, welche uns mit ihrem Fach­wissen und Erfah­rungs­schatz durch diese Krise führt“, betont Auf­sichts­rats­vor­sit­zender Bür­ger­meister Markus Günther.

Dies spie­gelt auch der Lebens­lauf des neuen Geschäfts­füh­rers wider. Nach seiner Berufs­aus­bil­dung zum Anla­gen­me­cha­niker / Ver­sor­gungs­technik bei der Stadt­werke Würz­burg AG folgte ein Stu­dium an der Fern­uni­ver­sität Hagen, wel­ches mit einem Diplom im Bereich Elek­tro­technik und Infor­ma­ti­ons­technik abge­schlossen wurde. Dem wie­derum folgte ein Stu­dium an der Hoch­schule Bochum. Hier errang Huß­lein im Bereich der tech­ni­schen Betriebs­wirt­schafts­lehre den aka­de­mi­schen Grad Master of Busi­ness Administration.

Prak­ti­sche Erfah­rungen im Bereich der Ener­gie­wirt­schaft und Per­so­nal­füh­rung sam­melte Huß­lein unter anderem als Leiter der Leit­stellen Netz­füh­rung bei der Stadt­werke Han­nover AG, als Abtei­lungs­leiter Strom Anla­gen­technik bei der Netz­dienste Rhein­Main GmbH und als Geschäfts­be­reichs­leiter und Pro­ku­rist der Ener­gie­ver­sor­gung Leverkusen.

„Ich freue mich auf die neuen Auf­gaben in Wall­dürn. Es ist mir dabei beson­ders wichtig, dass wir die Kun­dinnen und Kunden des lokalen Ener­gie­ver­sor­gers sicher durch diese schwie­rige Zeit bringen“, führt Rudolf Huß­lein aus.

Daneben gilt es für ihn jedoch, an den bis­he­rigen Zielen der Stadt­werke Wall­dürn GmbH fest­zu­halten. Dies sind neben der Ver­sor­gungs­si­cher­heit der Wall­fahrts­stadt eine nach­hal­tige Ener­gie­ver­sor­gung sowie die regio­nale Wertschöpfung.

„Zunächst lautet meine Devise jedoch: Ankommen, zuhören und mit dem Team die Stra­tegie durch die Krise und für die wei­tere Zukunft der Stadt­werke Wall­dürn zu ent­wi­ckeln,“ ergänzt Huß­lein. „So möchte ich die nächsten Wochen und Monaten die Men­schen aus Ver­wal­tung, der Politik und der Gesell­schaft ebenso ken­nen­lernen, wie die Mit­ar­bei­tenden der Stadtwerke.“

Hin­weis: Das Bild zeigt von links nach rechts SWW Pro­ku­rist Achim Spohrer, den neuen Geschäfts­führer Rudolf Huß­lein und den Auf­sichts­rats­vor­sit­zenden Bür­ger­meister Markus Günther

Skip to content